• Nachruf Angela
    Hardes200765

    Angela Hardes ist am 16. Januar 2020 nach schwerer Erkrankung gestorben. 

    Sie hat sich der Diagnose, die sie im Juni 2018 erhielt und die sie bereits ein zweites Mal in ihrem Leben ereilte, mit dem ihr eigenen lebensbejahenden Willen gestellt. Auf diesem Weg hat sie sich im letzten Jahr viele gute Zeiten verschafft und auch uns schöne und bewegende Begegnungen mit ihr ermöglicht. 

    Fast 20 Jahre hat sie in der Ratinger Suchthilfe gearbeitet und in dieser Zeit dem Statt-Café, das sie maßgeblich aufbaute, viele Impulse gegeben. Sie konnte mit ihrer Arbeit diejenigen Eigenschaften einbringen, die sie besonders auszeichneten: Ihren Ideenreichtum, ihre unglaubliche Kreativität sowie ihr ehrliches Interesse an anderen Menschen.

    Sie machte eine Ausbildung zur Sozialtherapeutin Sucht, fand jedoch ihre therapeutische Leidenschaft im Wesentlichen bei den körperorientierten Therapieformen. Sie wurde Feldenkraispädagogin und erreichte mit diesem Arbeitsansatz viele Klienten der Suchthilfe aber auch viele Kolleginnen und Kollegen. Jeder, der die Erfahrung einer Feldenkrais-Einzelstunde gemacht hat, weiß um die intensive Nähe und Fürsorglichkeit, die Angela auf diesem Wege in besonderem Maße ausdrücken konnte.

    Wie vermissen sie. Wir vermissen ihre Herzlichkeit und ihren Hang zum Widerstand, wenn Dinge anders liefen, als sie das für richtig hielt. Wir vermissen ihre Fähigkeit, Dinge leicht oder ironisch zu betrachten, aber auch ihre tiefe Ernsthaftigkeit. 

    Danke, Angela!
     


    Im Namen der Abteilung

    Stefan Passia

  • Öffnungszeit am 31.1.2020
  • Öffnungszeit am 4.2.2020
  • Statt-Café on Tour
  • Gestaltung Treppenhaus
  • EA-Seminar in Kyllburg/Eifel
  • Öffentlichkeitsarbeit AG
  • Infostand Marktplatz
statt-cafe